Skip to main content

Ich persönlich bin kein Freund von Fitnessstudios. Ich mag Krafttraining und ich mag mich mal auspowern, aber nicht im Fitnessstudio. Vielleicht geht es dir genauso. Obwohl wir wissen, dass Krafttraining gut für uns und unseren Körper, unsere Gesundheit und den Bewegungsapparat ist. Ich mag mich aber nicht „verpflichtet“ fühlen, mehrmals wöchentlich dahin zu gehen.

Dennoch sind ein paar Minuten tägliches Workout nicht zu unterschätzen. Die Wirkung und die Kraft, die 365 Tage kontinuierliches Training auf deinen Körper hat, ist immens! Ich selbst mache täglich genau folgendes:

Liegestüz:             3 x 10 Wiederholungen

Sit-Ups:                3 x 10 Wiederholungen

Leg-Raisers: 3 x 10 Wiederholungen – d.h. mit dem Rücken flach am Boden liegen und unter Spannung die Beine 90 Grad anheben und senken.

Ausfallschritte:      3 x 10 Wiederholungen pro Seite / Bein

Kniebeugen:         3 x 10 Wiederholungen dieser „Squats“

Frauen werden bemerken, dass die Oberkörperübungen schwerer sind wie die Bein-Übungen. Deshalb kann hier selbstverständlich variiert werden.

Wichtig dabei ist zu verstehen, dass wir gerade die Bauch-Übungen niemals auslassen dürfen. Gleichzeitig kannst du diese variieren und weitere Bauchübungen dazu nehmen oder austauschen. Variantenreich zu trainieren ist immer unterstützend für den Körper. Warum? Weil wirklich jede Bewegung immer aus der Mitte – dem Core – des Körpers kommt. Je stabiler meine Mitte ist – und dazu gehört ebenfalls der untere Rücken – desto „gesünder“ ist unser Körper. Wir können dabei mehr bewerkstelligen als wenn nur unser Oberkörper, unsere Arme oder Beine stark sind.